• Otto-Hahn-Gymnasium Herne

  • Otto-Hahn-Gymnasium Herne

  • Otto-Hahn-Gymnasium Herne

  • 1
  • 2
  • 3

OHG-Schüler erfolgreich bei der Mathematikolympiade

Spannung liegt in der Luft. Schülerinnen, Schüler, Eltern, Geschwister und Lehrer warten im auf die Verkündung der Ergebnisse der Mathematikolympiade 2016. Die Mathematikolympiade ist ein bundesweiter Mathematikwettbewerb, an dem jährlich ca. 200.000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Die Bearbeitung der Aufgaben erfordert Kombinationsfähigkeit, logisches Denken und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden.

Sehr erfolgreich waren in der zweiten Runde des Wettbewerbs 14 Schülerinnen und Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums.
Sie bewiesen auch in diesem Jahr ihre besondere Leistungsfähigkeit im Bereich Mathematik. Clara Sutter aus der 9e erreichte den ersten Platz, Jan Luca Krüger (6c) und Jannis Probst (9e) den zweiten Platz und Marco Vahrenholt (5c), Luis Kowalczyk (5c), Jamie Woelke (7a), Felix Garski (7c) und Alexander Kaczor (8d) belegten dritte Plätze.
Ebenfalls erfolgreich teilgenommen haben Abinayan Uruthiran (5b), Emma Lülf (5b), Amy Bschorr (5c), Annika Jordan (5c), Rübeyda Bayraktar (8d) und Leonie Brekau (8d).

I. Haarmann 

IMG 20170201 WA0002IMG 20170201 WA0007

Frühlingskonzert 2017

Am Mittwoch, 29.03., findet ab 19.00 Uhr das diesjährige Frühlingskonzert im Foyer des OHG statt.
Neben den verschiedenen Chören und dem Orchester treten wieder einige Ensembles und viele Solisten auf.
Für Getränke in der Pause ist gesorgt.


Wir freuen uns schon, Sie auch in diesem Jahr begrüßen zu dürfen!

 

Schüler des OHG fit in Wirtschaft

Simon Kopruch vom Otto-Hahn-Gymnasium Herne ist der Gewinner des diesjährigen "Wirtschaftswissen im Wettbewerb" für das mittlere Ruhrgebiet. Fast 800 Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen nahmen in diesem Jahr alleine im mittleren Ruhrgebiet, also in Bochum, Herne, Hattingen und Witten, an dem Wissensquiz teil.
Ziel des von den Wirtschaftsjunioren Deutschland durchgeführten Wettbewerbs ist es Wirtschaftswissen in die Schulen zu bringen. So soll das Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge bei den Jugendlichen geweckt und gleichzeitig eine stärkere Verbindung von Schule und Wirtschaft gefördert werden.
Abgefragt wurden die Themenfelder Politik, Wirtschaft, Finanzen und Internationales. Dabei mussten die Schüler, neben allgemeinem Wissen zur Politik, ebenfalls sehr gut über den Wirtschaftsmarkt informiert sein.
"In diesem Jahr war der Test besonders anspruchsvoll", stellte Tomas Staroscik von den Wirtschaftsjunioren fest. Besonders schwierig fand auch Simon Kopruch die Fragen zum Finanzsektor und den Aktienkurven des DAX. "Hier ist schon ein fundiertes Wissen erforderlich, um eine hohe Punktzahl zu erzielen. Das ist Simon ganz hervorragend gelungen!" meint Yvonne Bouguila, 1. Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren Mittleres Ruhrgebiet. Sie überreichte gemeinsam mit Tomas Staroscik, der den Arbeitskreis Schule/ Wirtschaft leitet, einen Check über 100€ an Simon und hofft, dass er auch im Bundesfinale erfolgreich sein wird.

Insgesamt freuen sich die Vertreter der Wirtschaftsjunioren darüber, dass durch das Quiz ein regelmäßiger Kontakt von Wirtschaft und Schule besteht. Neben dem Wettbewerb organisieren die Junioren ebenfalls Schulbesuche mit Bewerbungstrainings. Sie arbeiten dabei ehrenamtlich. "Uns ist es wichtig, den Schülern den Einstieg in die Berufswelt zu erleichtern und ihnen eine Möglichkeit zu geben sich frühzeitig beruflich zu orientieren", betont Yvonne Bouguila. Das Wirtschaftsquiz ist dabei eine gute Möglichkeit zunächst einen Kontakt herzustellen.
 
Bundesweit treten für das "Wirtschaftswissen im Wettbewerb" jährlich rund 50.000 Schüler an. Das Bundesfinale findet in diesem im WJ-Kreis Mittleres Ruhrgebiet, genauer in Bochum, statt. So steht natürlich ebenfalls das Thema "Ruhrgebiet" im Vordergrund. Die Chancen für Simon Kopruch, auch hier einen der Top-Plätze zu erlangen, stehen alleine schon deshalb gut.
 
Das OHG wünscht viel Erfolg!

Zur Festnahme des mutmaßlichen Mörders

Liebe Eltern,

ich freue mich, dass die Angst endlich ein Ende hat und der normale Alltag nun wieder einkehren kann.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Geduld und ein Kompliment an Ihre Kinder, die sich sehr besonnen und verantwortungsvoll verhalten haben. Während der letzten Tage war im Hause ein großes Miteinander zu spüren – das sprichwörtliche Gemeinschaftsgefühl der OHGler eben!

Danke auch an das Kollegium und die Mitarbeiter des OHG für die umsichtige Begleitung aller Maßnahmen.
Allen Eltern, Schülerinnen und Schülern, allen Kolleginnen und Kollegen sowie allen Mitarbeitern wünsche ich ein entspanntes Wochenende.

Ihr/Euer
Egon Steinkamp

Buddy

Förderturm

KSW

Schule ohne Rassismus

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie haben leider keine gültige E-Mail-Adresse angegeben.
Bitte geben Sie Ihre Straße und Hausnummer ein.
Bitte geben Sie Ihren Wohnort ein.
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.